Die Handtasche ist der treueste Begleiter jeder Frau jeden Alters. Bereits die Kleinsten schwärmen für Handtaschen. Bei jungen Damen erfüllt eine Handtasche vor allem als modisches Accessoire einen wichtigen Zweck. Bei etwas betagten Damen sollte eine Handtasche vor allem funktional und praktisch sein. Die Optik ist hierbei oftmals zweitrangig.
Hinsichtlich Form und Größe lässt der heutige Markt an Handtaschen in der Regel keine Wünsche offen. Erlaubt ist, was der Dame von Welt gefällt.
Wichtig für den Großteil der Handtaschenträgerinnen ist jedoch ausreichend Platz, den die Handtasche für Gebrauchsgegenstände des täglichen Lebens bietet. Schminkutensilien sollten hier ebenso ihren Platz finden wie eine Bürste sowie das Handy.

Als modisches Accessoire, welche das Gesamtbild einer Frau perfektionieren kann, ist eine Handtasche spätestens seit Mitte der 1950er Jahre bekannt und geschätzt. Damals ließ sich Grace Kelly mit einer Handtasche auf dem Cover des Magazins “Life” ablichten. Die daraus kreierte “Kelly Bag” war schnell der Renner vieler modebewusster junger Frauen, die ihrem Idol nacheifern wollten.

Fazit: Bei der Handtasche handelt es sich um einen zeitlosen Klassiker im Bereich der Modebekleidung. Ohne Handtasche fühlt sich so manche Frau “nackt”. Da insbesondere junge Frauen großen Wert auf körperbetonte Kleidung legen und ausbeulende Hosentaschen für viele Frauen ein No-Go sind, erfreuen sich Handtaschen, in denen Utensilien verstaut werden können, die unterwegs benötigt werden, ungebrochen großer Beliebtheit. Ein Ende dieses modischen Trends ist nicht in Sicht.

Bild: Handtasche Pink Ren von Handtaschenstore.de

Kommentieren